Mein Warenkorb
Alternative schließen Icon
Mein Warenkorb Icon

Manufaktur. Handarbeit. Selbstgemacht. Fake Or True Story?

Arrow Thin Left Icon Arrow Thin Right Icon
Manufaktur. Handarbeit. Selbstgemacht.   Fake Or True Story?

Das Wort Manufaktur setzt sich aus den Wörtern "Manu" = "mit der Hand" & "Factum" = "gemacht" zusammen.
Eine Firma die sich "Manufaktur" nennt, stellt also etwas mit den Händen her. Oder?
Nun ist dieses Wort inzwischen so entsetzlich in Mode gekommen, dass es mittlerweile auch anders verstanden wird, bzw., noch schlimmer, etwas in diesen Begriff interpretiert wird, das in der Realität sehr häufig so keine Verifizierung findet. Die Wortbedeutung wird erweitert, um Profit zu machen.

Die meisten von uns denken, wenn etwas in einer Manufaktur hergestellt wird, dann stellen Menschen das Produkt komplett selbst her.

Zum Beispiel: Du kaufst Dir ein Eis bei einer "Eis-Manufaktur".
Was erwartest Du nun?
Dass der Mensch das Eis selbst anrührt.
Sprich: er/sie verrührt Milch, Sahne, Zucker, Obst etc., stellt es kalt und verkauft Dir nun ein Eis, dass von Grund auf von ihm/ihr selbst hergestellt wurde.
So die Idee.

Und genau da ist ein großes schwarzes Loch in der Kommunikationskette, der Transparenz und es vermischt sich Tatsache mit Erwartungsdenken.
Denn: es kann durchaus sein, dass dieser Eis-Laden fertiges Eis anderswo einkauft und lediglich ein paar Erdbeeren dazu rührt. Ist das dann das was Ihr erwartet?
Nein. 

Es nennen sich also Firmen Manufaktur, obwohl sie das, was sie verkaufen nicht unbedingt von Grund auf selbst herstellen.
"Weiterverarbeitungs-Laden" wäre also treffend, hört sich aber beknackt an. Und würde sicherlich den gewünschten Profit extremst schmälern.
Produkte aus Manufakturen werden natürlich teurer angeboten, als Produkte, die nicht aus einer Manufaktur stammen. Theoretisch auch zu Recht.

Und warum erzählen wir Euch das?
Weil wir eine ECHTE Manufaktur sind.
Und weil wir damit zu kämpfen haben, dass der Begriff "Manufaktur" nicht geschützt ist.
In und um Heidelberg sind wir die einzig echte Manufaktur, die genau so arbeitet, wie es sich für eine echte Manufaktur gehört. 

DAS UNTERSCHEIDET UNS GRUNDLEGEND VON ANDEREN SEIFENHERSTELLER*INNEN:

Andere Seifen-"Hersteller*innen" verarbeiten, im Ausland eingekaufte, Grundseife einfach weiter.
Diese Grundseife kommt in Form von kleinen Seifennudeln, als fertige Seife in riesigen Kunststoffsäcken an, es werden lediglich Düfte, Blüten etc. dazu gemischt, um der Seife einen Schliff zu verpassen.
Das Beimischen von Blüten und/oder Düften geschieht in großen Mischmaschinen, Walzen.
Aus diesem Mischer kommt ein gepresster, gewalzter Seifenstrang heraus, dieser wird maschinell klein geschnitten, diese nun geschnittenen Seifen-Blöcke laufen über Förderbänder in eine Presse, in der dem Stück eine Form gegeben wird (eckig, Herz, rund etc.) und wird dann von einer Person vom Band gesammelt und in einen Karton gepackt.
Das Absammeln vom Band und Einpacken der nun fertigen Seifenstücke ist dabei der einzige manuelle Prozess, weswegen sich eine Firma "Manufaktur" nennen darf. 


Bei SAVON VIVRE gibt es keinen einzigen Schritt in der Herstellung, der nicht manuell verläuft. 

Wir stellen die Seife komplett, von Grund auf, selbst her die wir Euch anbieten!

Ach und noch ein kleiner Hinweis:
Seifen, die tatsächlich aus einer Manufaktur kommen, können nicht deutschlandweit, oder sogar weltweit in ´zig Läden angeboten werden.
Wie soll das funktionieren?


 

 

Comments on this post (1)

  • Apr 12, 2021

    Hallo ihr Lieben,
    sehr wichtiger Beitrag!!! Hab ich auch schon festgestellt, dass Manufaktur nicht gleich Manufaktur ist. Gerade bei Seifen!
    Nur: wie soll ich als Laie das erkennen.
    Vielleicht schreibt ihr mir, wie ich die richtigen Fragen stelle, um den Unterschied rauszukriegen. Und kann ich jemanden belangen, wenn er mir eine Manufaktur-Seife verkauft, die gar keine ist?
    Grüße aus Freiburg,
    Frankie

    — Franziska v. Schwarzmuehl

Leave a comment